bildfromm? Die Bibel in Bildern

Autor/innen

Christian Herrmann (Hg.)
Württembergische Landesbibliothek

Schlagworte:

Bibel Illustration Württembergische Landesbibliothek Stuttgart Ausstellung

Über dieses Buch

Bibeln sind ein außerordentliches Zeugnis der Kulturgeschichte. Paradoxerweise galt die wissenschaftliche Aufmerksamkeit bislang vor allem den textlichen Elementen oder dem Zusammenspiel von Einzelbildern und Texten. Die Bibel als durchgängig illustriertes Buch stand noch kaum im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Der Katalog und die damit dokumentierte Ausstellung möchte daher die unterschiedlichen Auffassungen der Bibel am Beispiel der Bibelillustrationen zeigen. Das biblische Bilderverbot schließt die Wechselwirkung von Sehen und Glauben nicht aus, sondern präzisiert sie. Bilder in Bibeln bzw. die Bibel in Bildern bilden einen besonders ansprechenden Weg, sich mit dem Zusammenhang von Sehen und Glauben, von Bild und Frömmigkeit auseinanderzusetzen. Zahlreiche der im Katalog beschriebenen Exponate stammen aus der Württembergischen Landesbibliothek, die mit ca. 22.000 gedruckten Exemplaren in fast 800 Sprachen über eine der größten Bibelsammlungen weltweit verfügt

Kapitel

  • Sehen und Glauben
    Beobachtungen zur Motivation und Gestaltung von Illustrationen in Bibelausgaben
    Christian Herrmann
    20-47
  • Offenbarwerden Gottes im Wort und Bild – Anmerkungen zur theologischen Bedeutung von Bibelillustrationen
    Margit Eckholt
    48-61
  • Sehen, Hören, Lesen
    Medienvielfalt und Frömmigkeit
    Ricarda Höffler
    62-83
  • Schönheit, Gotteserfahrung und die Bilder der Schrift
    Schriftauslegung und Bildproduktion bei Bernhard von Clairvaux
    Andreas Matena
    84-97

Buchdetails

Downloads

Veröffentlicht

Veröffentlicht

13. April 2022

Lizenz

Lizenz

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

Publikationsformate

Genauere Angaben zum verfügbaren Publikationsformat Paperback

Paperback

Abmessungen